Paartherapie

„Von ICH und DU zum WIR. Das WIR als solches besteht nicht, sondern es besteht aus ICH und DU; es ist eine dauernd sich verändernde Grenze, an der sich zwei Menschen begegnen.“

Fritz Perls

Wir alle wünschen uns die erfüllende Liebe. In der ersten Verliebtheit sind wir sehr inspiriert von dem möglichen Potential unserer Liebesbeziehung. Wie eine intuitive Vision gibt es diese Möglichkeit tatsächlich und sie wird uns zunächst wie eine Art „göttlicher Funke“ geschenkt.
Wenn wir dieses Potential in einer Partnerschaft mit alltäglichen Herausforderungen leben möchten, fordert das die Entscheidung zu einem Weg voller Bewusstheit und der wachen, immer wieder neuen Begegnung.
Meist jedoch schlafen wir mit der Zeit aneinander ein und erwarten vom anderen, er/sie möge uns doch glücklich machen.
So geht es den meisten Paaren und viele Menschen richten sich im Alltäglichen ein und entwickeln eine Art mittelmäßige Zufriedenheit oder eine geduldete Unzufriedenheit.
Und manchmal passiert etwas in uns selbst oder durch äußere Umstände, so dass wir wieder wach werden und die Beziehung in Frage stellen.

„Liebe ist der Sinn, Dialog der Weg, Würde das Prinzip.“

Michael Cöllen

Sprechen Sie mich an, ...

... wenn das Gefühl von Verbundenheit nachgelassen hat oder Sie kein Verständnis für wechselseitige Bedürfnisse aufbringen können.

… wenn Konflikte und Streitigkeiten Ihre Partnerschaft belasten.

… wenn nur einer von beiden sich Veränderung wünscht.

… wenn eine Affäre die Beziehung belastet.

… wenn Sie sich friedlich trennen möchten.

… wenn Sie ein neues Miteinander finden bzw. die Beziehung irgendwie erneuern möchten.

… wenn Sie als Paar mit einer neuen Situation nicht zurecht kommen.

Vielleicht sind Sie Eltern geworden und haben sich als Liebende aus den Augen verloren.
Oder Sie haben als Team in der Kindererziehung gut funktioniert und wollen sich als Paar neu entdecken, nachdem die Kinder nun erwachsen sind.
Oder es gibt berufliche oder persönliche Veränderungen, die unangenehmen Einfluss auf die Partnerschaft haben.

„Liebe berauscht, sagt man. Liebe ernüchtert, sagt man. Liebe läßt klar sehen, sagt man. Liebe macht blind. Liebe verdirbt. Liebe veredelt. Liebe stärkt. Liebe schwächt. Liebe bringt Pein, und Liebe bringt Glück. Wo, wer ist jener Sagtman? Liebe macht garnichts, erwidere ich ihm. Wir machen die Liebe zu dem, was sie uns wird.“ (Gottfried Keller)

Gottfried Keller

Der erste Schritt zur Paartherapie ist ein kostenfreies unverbindliches Erstgespräch mit beiden Partnern gemeinsam. Hier haben Sie Raum für Ihr Anliegen und Ihre Fragen. Sie erhalten eine Rückmeldung, wie die Paartherapie Ihnen helfen kann. In diesem Gespräch wird auch gemeinsam entschieden, ob Sie mit einem oder zwei Therapeuten arbeiten möchten.

Weiterempfehlen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin